MB 300 SL-Modelle von


+Vanguard (Großbritannien)

Teil 1: Corgi "Junior", Coupé, ca. 1:63 (7,1 cm lang)
silberner (Nr. 9 schwarzer) Boden mit angegossenen Stoßstangen in unterschiedlichen Prägungs-Ausführungen; Druckguß-Karosserie; Flügeltüren zum öffnen; verschiedenfarbige Inneneinrichtungen (IE) aus Kunststoff; je nach Baujahr deutlich unterschiedliches Materialgewicht; Drahtachsen mit "Whizz Wheel"-Rädern und speichenähnlichen gesilberten Felgen in unterschiedlichen Varianten; Karosserie- und IE-Farben in Tönungen vorkommend (hier nicht erfaßt)

Verpackungsvarianten:
a) mit Verkehrsmotiven bedruckte Pappschachtel mit Klarsichtfenster in Grundfarbe blau oder rot
b) US-Version Blister auf Pappe "Corgi Freeway"
c) ähnliche kanadische Version auf Blister vertrieben von --> Irwin/Toronto (sowie "Made in China", Copyright in Britain, Sicherheitszertifikat aus Italien - wahrlich multikulti)
d) Blisterversion mit Bestellnummer 181 und zusätzlicher Produzentenangabe "The Mettoy Co. pic. Northampton, Great Britain" sowie Produktionsjahr 1982
e) kleine Blisterpackung mit Bestellnummer J.47
f) brasilianische Lizenz-Version in rot/gelber Faltschachtel Design 1, Bedruckung: Lizenznehmer-Name "Kiko" und "Corgi Junior" sowie "Colecione todos os modelos"
g) brasilianische Lizenz-Version in rot/gelber Faltschachtel Design 2, Bedruckung: Lizenznehmer-Name "Kiko" und "Corgi Junior"
h) Blisterversion im Doppelpack mit anderem Modell (bekannt rote Version mit einem blauen Buick, vermutl. für US-Markt)

Bodenplatten-Varianten:
a) glatt, "Made in Gt. Britain" zweizeilig
b) glatt, "Made in Gt. Britain" einzeilig
c) rauh, "Made in Gt. Britain" zweizeilig
d) glatt, "Made in China" einzeilig
e) schwarz, "KIKO / MERCEDES BENZ / 300 SL / IND BRAS", bras. Lizenz-Modell)

Felgenvarianten:
(Fotos © R.L.)
 
Typ A

5-Doppelsteg

Typ B

5-Stern

Typ C

8-Zahn-konvex

Typ D

8-Zahn-flach

bekannte Modelle:
 
Nr. Außenfarbe IE-Farbe Felgentyp BP-Typ Made in... Sonstiges /(T = Türen, MH = Motorhaube)
1. rot gelb B c) GB
2. rot weiß A a) GB
3.
rot
weiß
A
c)
GB

4. silbergraumet. rot C d) CHN Herst. Corgi Hongkong, 1988, Kat. Nr. J122/1
5. rot schwarz D b) GB SN 1 schw. in weißem Keis 3fach T + MH
6. rot schwarz A b) GB SN 1 schw. in weißem Keis 3fach T + MH
7. rot weiß A b) GB SN 1 schw. in weißem Kreis 3fach T + MH
8. rot hellbraun A ? GB
9. rot gelb A c) GB
10. rot hellbraun B e) BR (?) brasilianische Lizenzversion "Kiko", Best.-Nr. 47, eig. Verp. --> f)
11. grauweiß hellbraun B ? BR (?) brasilianische Lizenzversion "Kiko", Best.-Nr. 47, eig. Verp. --> g)

Teil 2: Roadster Nr. 303, 303S, 304, 304S, ca. 1:47
einteilige Druckguß-Karosserie (mit angegossenen Stoßstangen) auf angenietetem schwarzem Bodenblech, Grill, Stoßstangen, Frontscheinwerfer gesilbert sowie Rückleuchten bemalt; offene Versionen haben eingesetzte Inneneinrichtung (IE) mit Lenkrad und teilw. Figur, eingesetzte klare oder leicht getönte Windschutzscheibe; geschlossene Versionen mit eingesetztem, verglastem Dach, ohne Inneneinrichtung; Verpackungsvarianten: farbig bedruckte Kartonfaltschachteln, a) Grundfarbe blau (nur Nr. 303, bis Jan. 1959), b) zweifarbig blau-gelb (ab Jan. 1959), Verpackungen teilweise mit beigelegtem "Corgi-Club"-Werbezettel, seltenere Varianten: aufgedrucktes Hardtop-Modell mit fliederfarbenem Dach (304 und 304S), 303S blau-gelbe Box ohne roten Stern (üblicherweise oberhalb der Motorhaube der Modellabbildung), 303 größere Box ohne Modellabbildung mit eingedruckter Bestellnummer (offenbar eine Notlösung mangels Vorrat)
Nach den Gießformen dieser Corgi-Modelle stellte -->Tomte später seine Weichvinyl-Roadster her.
 
I. Nr. 303, offener Roadster ohne Federung
Weiße Farbe von Karosserie und Sitzen mit Tönungen; Windschutzscheiben auch mit bläulichen Tönungen; Lenkrad aus Metall, graulackiert, dicht am Armaturenbrett; Räder Typ 1: glatt, Räder Typ 2: ringförmige Andeutung der Radkappen; Achse mit Rädern Typ 1 und 2 fest verbunden (Typ 2 kommt bei allen Modellen sowohl mit Rädern feststehend auf Achse - frühere Version - als auch freidrehend auf Achse - spätere Version - vor); Gesamtauflage ca. 332.000 Expl.
Nr. Farbe Karosserie Farbe Innenraum Typ Räder Bauzeit Bemerkungen
1. weiß blau 1 ab 08/1958
2. weiß blau 2 fest ab ca. 1960 - 03/1961
3. blau weiß 1 ab 08/1958 Foto!
4. blau weiß 2 fest ab ca. 1960 - 03/1961

 
II. Nr. 303S, offener Roadster mit Federung
Windschutzscheiben klar; abstehendes graues Lenkrad; Räder Typ 2, wahrscheinlich immer auf freidrehender Achse (Typ 2 kommt bei allen Modellen sowohl mit Rädern feststehend auf Achse - frühere Version - als auch freidrehend auf Achse - spätere Version - vor); meist (Nr. 7 + 8) mit schwarz-weiß-rotem Rallyestreifen und unterschiedlichen Startnummern (von 1 - 12 reichend) auf der Motorhaube; Gesamtauflage 303S und 303S2 ca. 286.000 Expl.
Nr. Farbe Karosserie Farbe Innenraum Typ Räder ca. Bauzeit Bemerkungen
5. cremeweiß blau 2 fest 1960/1961 extrem selten, Pre-Production?
6. blau weiß 2 frei 1960/1961 sehr selten, Pre-Production?
7. blau gelb 2 frei 1961 - 1962
8. cremeweiß gelb 2 frei 1961 - 1962

 
III. Nr. 303S2, offener Roadster mit Federung und Fahrerfigur
Modelle standardmäßig mit Weichplastik-Fahrerfigur (braune oder schwarze Haare; Modell Nr. 9 ist verchromt auf gelbem Untergrund (daher bei bestimmtem Lichteinfall goldfarbiges Aussehen) und braun bemalter Verdeckablage; Räder auf Achse freidrehend, ab 1965 Typ 3 mit Speichenprägung; mit schwarz-weiß-rotem Rallyestreifen und unterschiedlichen Startnummern (von 1 - 12 reichend) auf der Motorhaube; Auflage siehe II.
Nr. Farbe Karosserie Farbe Innenraum Typ Räder ca. Bauzeit Bemerkungen
9. weiß gelb 2 frei 1963 - 1965
10. weiß gelb 3 1966 - 1967
11. "gold plated" * gelb/braun 3 1965 - 1967 selten

* Von diesem Modell wurde im Frühjahr 2005 bei Ebay USA ein Exemplar mit "Die-Cast"-Bodenplatte angeboten.
 
IV. Nr. 304, Roadster mit Hardtop
Vermutlich alle Modelle mit Rädern Typ 1, fest auf Achse; Gesamtauflage ca. 154.000 Expl., mehr als 85% davon mit rotem Dach
Nr. Farbe Karosserie Farbe Dach Typ Räder Bauzeit Bemerkungen
12. hellgelb hellgelb 1 03/1959 - 03/1961 sehr selten
13. hellgelb rot 1 03/1959 - 03/1961

 
V. Nr. 304S, Roadster mit Hardtop und Federung
Alle Rädervarianten vorkommend; Modell Nr. 16 - Räder Typ 3 mit Speichenprägung - ist eine Wiederveröffentlichung; Modell 17 ist eventuell Produktionsfehler (basierend auf 303S2), weltweit nur wenige Modelle bekannt; Dach älterer Chrommodelle in hellerem Rot; die meisten Modelle haben Rallyestreifen (siehe II. und III.) mit unterschiedlichen Startnummern (von 3 bis 7 reichend); Gesamtauflage ca. 320.000 Expl.
Nr. Farbe Karosserie Farbe Dach Typ Räder ca. Bauzeit Bemerkungen
14. chrom rot 1 1961/1962 Foto!
15. chrom rot 2 1962 - 1964
16. chrom rot 3 1965 - 1967
17. weiß rot 2 ? extrem selten, Produktionsfehler?

Der Hardtop-Roadster in chromsilber mit Startnummer 7 und Felgentyp 2 war auch Bestandteil eines Geschenksets von Corgi (Nr. 15), welches neben weiteren Sport- und Rennwagen das komplette Modell der legendären britischen Rennstrecke von Silverstone enthielt, inclusive Modellfiguren und Gebäuden wie Zeitnehmerturm, Boxengasse u.a.

Achtung: Nach- bzw. Umlackierungen und Versionen mit nachträglich aufgeklebten Renndekos (als Nachfertigung erhältlich) oder falschen Scheiben sind im Umlauf.
 
Die Liste der Corgi 303/304-Modelle basiert auf Informationen und Recherchen des englischen Sammlers Keith Harbour, der speziell dieses eine Corgi-Modell sammelt, über 40 Exemplare in mint + boxed besitzt und weitere sucht, z.B. das seltene weiße Modell mit rotem Hardtop. Wer so etwas anbieten kann, schreibt an Keith.Harbour@Kone.com - und ich bedanke mich bei ihm für die freundliche Unterstützung.

The list of Corgi 303/304 models is based on informations and investigations provided by Keith Harbour, a british collector of and specialist for this particular toy car. He owns more than forty samples in mint + boxed quality and is always looking for another good one, for example the rare white body/red roof. If you have to offer one, write to Keith.Harbour@Kone.com  - meanwhile I say thanks for his friendly support.

Teil 3: Coupé, ca. 1:35, 1981 - 1986
Druckguß-Karosserie mit angenietetem Boden; Stoßstangen, Grill, Frontscheinwerfer, seitliche Zierleisten silbern eingesetzt (Scheinwerfer, Stoßstangen und seitl. Zierleisten sind aus hellbeigem Kunststoff silber überzogen, nach Abrieb kommt bei bespielten Modellen der Rohstoff zum Vorschein); eingesetzte Rückleuchten; Flügeltüren und Motorhaube (letztere mit Hilfe eines kleinen Druckknopfs am Wagenboden) zum öffnen; eingesetzter Motor schwarz/silber; Inneneinrichtung (IE) und schwarzes Lenkrad aus Kunststoff eingesetzt; von innen offene Hartplastikräder mit silberner, einfacher einteiliger Felge/Radkappe; Katalognr. 802 (nur rotes Modell, 1981), später 811 (rot und silber); in verschiedenen Originalverpackungen:
a. (Nr. 802) Podest-Karton rotbraun/gelb, Sichtfenster über Vorder- und Oberseite, inneres gelbes Einschubpodest bedruckt "802 Mercedes 300SL" (nur rotes Modell, 1981),
b. (Nr. 811) (neutraler Außen-)Karton rotbraun mit Sichtfenster in Vorder- und Rückseite, bedruckt "Corgi Cars of the 50's" bzw. "Corgi 50's Classic", Modellbezeichnung und Bestellnummer auf innere gelbe Schubschachtel gedruckt, Herstellerangabe "The Mettoys Co. pic., Swansea", 1983,
c. (Nr. 811) Karton "Corgi Classics" grau mit Verkehrszeichen bedruckt und Sichtfenster vorne, Modellbezeichnung in Felder auf Vorderseite und Schmalseite eingestempelt, Maßstabsangabe fälschlicherweise 1:43, Herstellerangabe "Corgi Toys Ltd. Swansea", 1986

Modellvarianten:

1. silber, IE rot, Bodenplatte (BP) silber
2. silber, IE beigebraun, BP silber
3. rot, IE gelblichgrau, BP rot
4. rot, IE beigebraun, BP rot
5. rot, IE rot; BP rot
6. rot (etw. dunkler), IE schwarz, Nummernschild "AW59 6988", BP rot

Anmerkungen:
a.) Das silberne Modell wurde in Deutschland auch in einer roten Verpackung der Firma "S & T GmbH" aus Hamburg angeboten. Der Name Corgi war auf der Packung nirgends zu finden.
b.) Beide Modell(karosserie)farben gab es auch in einem aufwendigen Set "Cars of the 50's" in silberfarbener Kartonumverpackung, zusammen mit einen Jaguar XK 120 und einem Rolls Royce Silver Dawn (beide ebenfalls rot).
c.) Das rote Modell mit schwarzer Inneneinrichtung wurde auch (nur?) in einem Dreierset "100 Years Of Motoring" (zusammen mit zwei weiteren Mercedes-Modellen in einer silberfarbigen Fensterbox) verkauft.
d.) Einen Flügeltürer hatte Corgi schon einmal 1959 in einer Billigserie ("5 Zoll-Serie") veröffentlichen wollen. Es blieb jedoch bei der Produktion einer kleinen Anzahl Vorabexemplaren bzw. Handmustern aus Kunststoff, die manchmal in Auktionen anzutreffen sind.

Corgi-Handmuster für die nicht realisierte "5-Zoll-Serie"
 

Teil 4: Roadster, seit 1993, ca. 1:44
Die-Cast mit diversen detaillierten Anbauteilen; angenieteter Boden in Karosseriefarbe; verschiedenfarbige IE mit eingesetzten verschiedenfarbigen Lenkrädern; mit und ohne schwarzem Softtop; farbige (nicht unbedingt in Karosseriefarbe) Felgen; Nr. 1 - 4 in außen beigefarbener Pappschachtel mit Folienfenster, darin farbig bedrucktes "Diorama"-Einschubpodest; Nr. 5 und 6 in großer Vitrinenbox in unbedrucktem weißen, seitlich offenem Pappschuber

1. Nr. 96410, rot, offen, IE beige
2. Nr. 96411, dunkelgrau, offen, IE rot
3. Nr. 96415, beige, Softtop, IE rot
4. Nr. 96416, silber, Softtop, IE schwarz
5. Nr. 03401, hellgrün, offen, IE gelblichgrau, mit Außenspiegeln/Türgriffen/Heckklappengriff
6. Nr. 03501, schwarz, Softtop, IE rot, mit Außenspiegeln/Türgriffen/Heckklappengriff

Vorserienmodelle

1. schwarz, Softtop, IE rot (?), Radkappen rot, handlackiert, Kennzeichen BB - K 563
2. hellgrün, offen, IE gelblichgrau, Radkappen gelblichgrau, handlackiert, Kennzeichen W27 - 4605
 

Teil 5: VANGUARD, Roadster, seit 2002, ca. 1:44

Vanguard bzw. Lledo-Vanguard ist eine Unterabteilung von Corgi.

1. Nr. VA07800, hellgraublau, IE beige, offen
 

Korrekturen/Mitteilungen über hier nicht gelistete Modelle willkommen: eMail an webmaster@mb300sl.de

Zurück zur Herstellerliste

Zurück zum Katalog

© mb300sl.de 1999 - 2012 - home