MB 300 SL-Modelle von

A.M.B. Marchesini (Italien)
 

A. Grundmodell 1, W 194, ca. 1:38

Ur-SL 1952 (W 194); Blech; ca. 1:38 (11,7 cm lang; 4,2 cm breit); mit durchbrochenen Fenstern; Grill und Scheinwerfer separat eingesetzt; zweiteilige Räder in unterschiedlicher Ausführung (s.u.); Friktionsantrieb an Hinterachse mit unterhalb der BP angebrachtem, offenliegendem Antriebsritzel; angelaschte silbern lackierte, eloxierte oder unbehandelte Bodenplatte mit Firmenlogo "AMB Italy" sowie "Patent Friction Drive"; farbige Karosserien lackiert oder unbehandelt in silbergrau; unterschiedliche Startnummern als Abziehbild (Naßschieber), nur auf Motorhaube.
 
F 1 / R 1
Glatte Lauffläche von F 1 / R 1
F 2 / R 2 (Lauffläche quer gerillt)
R 3, umlaufend A.M.B. Italy
R 4, durchbrochen

Rädervarianten:
Felgen mit mehreren deutlich ausgeprägten ringförmigen/radkappenähnlichen Gravuren (F 1), glatt mit zentraler Aufwölbung (F 2) oder konvexe Radkappennachbildung ohne Felgenandeutung (F 3, ohne Bild), überwiegend weiß (bzw. durch Alterung mehr oder minder deutlich vergilbt)
Reifen aus Gummi mit glatter (R 1) oder quer gerillter Lauffläche (R 2), überwiegend schwarz
Fehlende Angaben: Fotoidentifikation, Details nicht erkennbar

I. Varianten mit rundum durchbrochenen Fenstern

1. silbergrau; F 2/R 2; Startnummer (SN) 8 auf Motorhaube (Foto hier)
2. grauweiß (RAL 9002); F 1/R 1; SN 3
3. hellbeige; F 1; SN 2
4. hellbeige; F 1; SN 5
5. silbergrau; F 1; SN 24
6. silbergrau; F 1; SN 7
7. hellgrau; SN 23; F 2; Boden von innen blau lackiert
8. ca. kieselgrau (RAL 7032); F 2/R 2; SN 2
9. braunrot (RAL 3011); F 2/R 2 (Felge in Wagenfarbe, Reifen grau); riesige, fast die gesamte MH bedeckende SN 8 (Naßschieber); Antriebsritzel in grün
10. grauweiß (RAL 9002); F 1/R 1, Felgen grau; SN 1

II. Varianten mit nicht durchbrochenem Heckfenster

1. rot; SN 2; Grill kopfstehend eingesetzt
2. weinrot; hinten F 2/R 2, vorne F 3/R 2; SN 63; Grill kopfstehend eingesetzt
3. silbergrau (unlackiert); hinten F 2/R 2, vorne F 3/R 2; SN 27
 

B. Grundmodell 2, W 198, ca. 1:38

W 198 Coupé (Flügeltürer); ca. 1:38 (11,7 cm lang; 4,2 cm breit); vereinfachte, aber in der Form weitgehend unveränderte Karosserie mit geschlossenen Fenstern, stattdessen alle äußeren Merkmale (Grill, Scheinwerfer, Kiemen, Lanzetten, Scheiben mit blauem Hintergrund und aufgemalten Insassen, Sicken und Türspalte, hinteres Kennzeichen, Startnummern etc.) auflithografiert; Lithografie in zwei Grundvarianten (s.u.); frühe Modelle mit Friktionsantrieb und zweiteiligen Rädern sowie BP entsprechend Grundmodell 1, spätere ohne Antrieb mit veränderter Bodenplatte (nur mit Firmenlogo "AMB Italy") und Quetschachsen mit einteiligen Rädern in unterschiedlichen Ausführungen (s.u.).
Lithografievarianten:
Grundfarbe rot; Frontschürze weiß, darauf Grill mit schwarzem Hintergrund und blauen Linien; Scheinwerfer nur als schwarze Kreislinien ausgeführt; Lanzetten tropfenförmig breit, blau mit schwarzer Umrahmung; Kiemen in der Höhe oberhalb der Lanzetten und knapp vor dem Türausschnitt, schwarz gefüllt mt weißen Gitterlinien; Türausschnitte als weiße Linien enden an der Unterkante der Seitenfenster; Startnummer 3 in blau mit weißer Rahmung auf MH und Türen; Heckkennzeichen schwarz auf weißem Grund "BO. 454" (L 1)
Grundfarbe silber; keine weiß abgesetzte Frontschürze, Grill mit schwarzem Hintergrund und weißen Linien; Lanzetten dünn und schwarz; Kiemen tiefer und direkt hinter Radausschnitt, nur als Gitter aus schwarzen Linien angedeutet; Türauschnitte vorbildgerecht bis auf das Dach ausgeführt; unterschiedliche, insgesamt kleinere Startnummern schwarz auf weißer Kreisfläche, auf MH und seitlich zwischen Tür und vorderem Radausschnitt plaziert; Heckkennzeichen "BO. 453" (L 2)
Rädervarianten (einteilig):
geschlossen mit im Felgenbereich umlaufender Beschriftung "A.M.B. Italy" und strukturierter Lauffläche (R 3) oder durchbrochene 8-Loch-Felge mit glatter Lauffläche (R 4), jeweils weiß
Fehlende Angaben: Fotoidentifikation, Details nicht erkennbar

I. frühe Varianten mit Friktion und zweiteiligen Rädern

1. L 1; F 1/R 2
2. L 1; F 2/R 2
3. L 1; F 1/R 1

4. L 2; F 2/R 2; SN 5
5. L 2; F 2/R 2; SN 8
6. L 2; F 2/R 1, SN 4
7. L 2; F 2/R 2; SN 6

II. späte Varianten ohne Friktion mit einteiligen Rädern

1. L 1; R 3
2. L 1; R 4

3. L 2; R 3; SN 6; Bodenplatte innere Seite rot
4. L 2; R 3; SN 2, Bodenplatte innere Seite rot
5. L 2, R 3; SN 8, Bodenplatte innere Seite rot, Foto hier
6. L 2; R 3; SN 1, Bodenplatte innere Seite silbern
7. L 2; R 4; SN 2
8. L 2; R 4; SN 6
 

C. Grundmodell 3, W 198, ca. 1:44 bis 1:47

W 198 Coupé (Flügeltürer); kleinerer Maßstab ca. 1:44 - 1:47 (9,7 - 10,1 cm lang); vereinfachte Karosserie ähnlich Grundmodell 2; lithografiert; Fenster mit Insassen auf grauem statt hellblauem Hintergrund; Tür- und Klappenspalte schwarz angedeutet (statt weiß wie Grundmodell 2); Heckkennzeichen "BO. 413", ohne Friktion; einteilige "hohle", meist* weiße Räder ohne Beschriftung, mit glatter Lauffläche und Flanke oder mit grob profilierter Flankenkante, durchgesteckte Quetsch-Achsen; angelaschte meist* silberne Bodenplatte mit Beschriftung "MODÉLE DEPOSÉ" zwischen den beiden Worten A.M.B. Italy-Logo (evtl. Modell für den französischen Markt oder Lizenz-/Nachbau); Bodenplatte an Wagenfront nach oben als Stoßstange umgefalzt;
* = Abweichungen siehe Liste.
Fehlende Angaben: Fotoidentifikation, Details nicht erkennbar

1. silber; SN 1; ca. 10,1 cm lang
2. rot; SN 5; ca. 9,7 cm lang
3. silber; SN 6; Räder mit grob profilierter Flankenkante
4. silber; SN 8; BP gold
5. silber; SN 3; 10 cm lang; Räder mit grob profilierter Flankenkante
6. silber; SN 7; 10 cm lang; Räder mit grob profilierter Flankenkante
7. silber; SN 8; Räder grau mit grob profilierter Flankenkante
8. maisgelb (RAL 1006); SN 1; 9,7 cm lang
 

Korrekturen/Mitteilungen über hier nicht gelistete Modelle willkommen: eMail an webmaster@mb300sl

Zurück zur Herstellerliste

Zurück zum Katalog

© mb300sl.de 1999 - 2009 - home