MB 300 SL-Modelle von

und Walco (Dänemark / Deutschland)

Roadster; Die-Cast 1:43; alle Teile komplett gesteckt und geschraubt; eingesetzte Scheinwerfer, Stoßstangen, Grill, Windschutzscheibe oder Dach, Lenkrad (in rot, silber oder weiß), Schaltstock, Ersatzrad (unter Heckklappe), teilweise Fahrer/in-Figur (diese Modelle haben eine Öffnung im Fahrersitz zur Aufnahme der Figur); Motorhaube und Heckklappe zum öffnen; Gummiräder mit Felgen und Radkappen an gefederten Achsen; strukturierter, cremeweiß lackierter Wagenboden mit Tekno-Logo (seltene Modelle mit abgedrehten Logos sind späte Walco-Auslieferungen); Standard-Originalverpackung in blau/rot mit Explosionszeichnung des Modells und Werbebedruckung des dänischen Mercedes-Importeurs Bohnstedt-Petersen "Mercedes-Benz 1886 - 1961 / 75 Aar I Bilismens Tjeneste"; in Deutschland von Walco vertriebene Modelle mit folgenden Verpackungen: a) Original-Tekno-Faltschachtel mit länglich über drei Seiten aufgebrachtem Walco-Aufkleber, b) gelb-rote Display-Faltschachtel, c) hellblaue zweiteilige Schachtel mit Klarsicht-Fenster im Oberteil; in Frankreich vertrieben von Solido, verpackt in Original-Tekno-Faltschachtel mit dunkelrotem, weiß beschriftetem Solido-Aufkleber.
In Deutschland in vertrieben als Walco-Modell; aus gleicher Form hergestellt in Spanien von Joal. Die 1:33-Kunststoffmodelle von Louis Marx (USA/HK) sind vergrößerte Kopien der Tekno-Roadster (siehe Struktur des Fahrzeugbodens!). Weitere Kopien in den 60er / 70er (?) Jahren von der dänischen Firma Kirk.

Die "Modul"bauweise des Modells mit der Möglichkeit, Einzelbauteile nachträglich untereinander auszutauschen, erfordert eine Zweiteilung der Liste in einen Teil "Grundmodelle", orientiert an der Karosseriefarbe sowie deren möglichen Variationen, orientiert an den leicht austauschbaren Merkmalen, und einen Teil, der Modelle so listet, wie sie im Handel waren. Dieser zweite Teil ist sicher unvollständig, da bespielte Modelle mit unklarer Herkunft nicht aufgenommen werden.
 

Teil 1 - Grundmodelle

Karosseriefarben, Tönungen bekannt
1. cremeweiß
2. rot
3. silbermetallic (seltener)
4. (hell)blaumetallic
5. goldmetallic (selten)
6. grünmetallic (sehr selten)
7. reinweiß (original?)
8. schwarz (original?)

Variable Bauteile:
A.) Dach: offen (mit um die A-Säule herumgezogener Windschutzscheibe, Tekno-Bestell-Nr. 924) oder mit Dach, Dachfarbe meist schwarz, auch bekannt in transparent (eventuell nicht fertiggestellte Lager-Restbestände), sehr selten grün oder weiß (Tekno-Bestell-Nr. 925)
B.) Fahrerfigur: mit Fahrerfigur, selten auch Fahrerin (mit unterschiedlichen Haarfarben!), in entsprechende Aufnahmeöffnung des Fahrersitzes gesteckt oder ohne Figur (Sitz ohne Aufnahmeöffnung)
C.) Inneneinrichtungsbauteil (Armaturenbrett, Boden, Sitzbank): in rot oder cremeweiß, mit oder ohne Aufnahmeöffnung für Figur
 

Teil 2 - bekannte Originalvarianten
 
 
Nr. Karosserie Dach Inneneinrichtungsfarbe Figur mit/ohne Sonst
1. grünmetallic schwarz cremeweiß ohne
2. cremeweiß grün rot ohne
3. rot schwarz cremeweiß ohne Bild!
4. (hell)blaumetallic offen cremeweiß Fahrer
5. (hell)blaumetallic offen cremeweiß ohne Bild!
6. (hell)blaumetallic transparent cremeweiß ohne Walco-Modell
7. (hell)blaumetallic schwarz cremeweiß ohne
8. cremeweiß schwarz rot ohne
9. cremeweiß offen rot Fahrer
10. goldmetallic schwarz weiß ohne
11. goldmetallic grün weiß ohne
12. rot offen cremeweiß schwarzhaarige Fahrerin
13. silbermetallic offen rot Fahrer
14. cremeweiß transparent rot ohne abgedrehtes Logo, Walco-Modell
15. rot transparent weiß ohne abgedrehtes Logo, Walco-Modell
-- reinweiß offen rot blonde Fahrerin Original?
-- schwarz cremeweiß rot ohne Original?

Wer kann weitere Varianten nennen, die mit größter Sicherheit noch im Auslieferungszustand sind?
Die Anzahl der in Teil 2 genannten Modelle wird in die Gesamtzählung im Katalog aufgenommen, außer den kursiv gesetzten Varianten, deren Originalität bezweifelt werden darf.

Es sind viele Ruinen und nachlackierte Modelle im Umlauf. Es gibt Ersatz-Scheiben und -Dächer (Original und Nachfertigungen), vermutlich wurden auch Stoßstangen nachgegossen. Von hohem Wert sind gut erhaltene vollständige Modelle in Originalverpackung, also mit allen sonst häufig fehlenden Anbauteilen wie Lenkrad, Schaltstock, Scheinwerfern, Windschutzscheibe/Dach, Federn und Ersatzrad (unter der Heckklappe, fehlt oft unbemerkt) sowie Figur, falls vorgesehen (entsprechende Aufnahme im Fahrersitz).

Korrekturen/Mitteilungen über hier nicht gelistete Modelle willkommen: eMail an webmaster@mb300sl.de

Zurück zur Herstellerliste

Zurück zum Katalog

© mb300sl.de 1999 - 2011 - home