MB 300 SL-Modelle von

(USA)

Neben diversen verschiedenen Modellauto-Marken, die Revell zeitweise im Vertrieb hatte (z.B. Bang, Praliné, Kyosho u.v.m.), verkaufte und verkauft die US-Spielzeugfirma mit deutscher Niederlassung in Bünde/Westfalen auch verschiedenste Modelle unter eigenem Namen.

A. Flügeltürer-Fertigmodell oder Schnellbau-Kit in 1:24, Die-Cast, Kühlergrill silbergrau oder verchromt, Bodenplatte schwarz mit Revell-Logo (bei CB-Car silbergrau mit CB-Car-Logo), 1988.
Anmerkung: Die Formen für die nachstehenden Modelle hat Revell von --> CB-Car übernommen.

A I. Fertigmodelle, in Fensterkarton: alte OVP (und US-OVP) Grundfarbe rot, Serie "Select" (verm. US) schwarz; spätere OVP Grundfarbe silbergrau

1. Nr. 8602, silber, Inneneinrichtung (IE) hellbraun
2. Nr. 8606, schwarz, IE hellbraun, ohne Stoßstangen, Radkappen (das ähnliche Modell von CB-Car hatte Nachbildungen der "Rudge"-Felgen und größere Startnummern), Kühlergrill nicht verchromt, Zusatzscheinwerfer, Rennaufkleber "Carrera Panamericana" "Kling Klenk", Startnummer (SN) 6
Anmerkung: Das "Vorbild" zu Nr. 3 war nicht ein 300 SL-Flügeltürer Typ W 198 (1954) wie das vorliegende Modell, sondern ein "Ur-SL" Typ W 194 aus dem Jahr 1952. Darüberhinaus stimmen weder Wagenfarbe noch Startnummer und Rennaufkleber - auch hier hat Revell frei fantasiert.
3. silber, IE ca. hellbraun; Sponsorendecals "Mercury", "Hills Inc." und "Outboards", SN 300 auf Tür; Fertigmodell aus den USA. Dieses in den frühen 90ern als Promo-Geschenk an Händler verausgabte Modell ist limitiert und numeriert und soll von Tim Flock höchstpersönlich signiert worden sein (Schriftzug auf Motorhaube). Produziert wurde das Modell in einer Auflage von 500 Exemplaren von "Autograph Specialties" aus Birmingham/Alabama. Vorbild dieses 300 SL ist ein Flügeltürer, der 1955 in Raleigh im einzigen von der NASCAR je getragenen Sportwagenrennen (ansonsten richtet die NASCAR traditionell nur Rennen mit aufgebrezelten Serienfahrzeugen aus dem PKW-Sektor aus) den Sieg davon trug - am Steuer Tim "Timmy" Flock.
4. rot, IE hellbraun, Kühlergrill verchromt
5. grauweiß, IE hellbraun, ohne Stoßstangen, Kühlergrill verchromt, Zusatzscheinwerfer, Rennaufkleber SN 4 und "Rallye Monte Carlo"
6. grauweiß, IE hellbraun, Kühlergrill verchromt

A II. Kits

1. Nr. 8701, silbergraumetallic, mit Renndecals, OVP: Abbildung eines Modells im Renntrimm mit roter Startnr. 15
2. Nr. 08748, Neuauflage, silbergraumetallic, mit Renndecals, OVP mit neuem Design (2000)
 

B. Kunststoff-Bausätze, verschiedene Maßstäbe

1:24

1. Nr. 7327, Hardtop-Roadster, 1:24, rote Spritzlinge, Bodenbeschriftung "Approved and Authorized / by Mercedes Benz / Stuttgart, West Germany", OVP mit Foto eines fertigen Modells in rot mit weißem Hardtop (1981)
2. Nr. 7132, Flügeltürer, 1:24, weißer Spritzling, OVP mit Foto eines fertigen Modells in blau (1986)
3. Nr. 7294, Roadster, 1:24, silbergrauer Spritzling (Rahmen/Fahrwerk schwarz, IE-Teile weiß), OVP mit Vorbild-Foto rot mit Hardtop, KFZ-Kennz. HH-RY 300 (1988)
4. Lodela-Revell; Flügeltürer; quadratische OVP mit Abb. eines schwarzlackierten Modells, Revell-Logo mit Zusatz "Lodela" (ein ehemaliger Bausatz-Vertreiber aus Mexiko)

Anmerkung: Der Roadster-Bausatz 7327 stammt aus der Spritzform der --> Hubley- und --> Entex-Modelle.

1:16

4. Nr. 7485, Roadster ("Cabrio"), 1:16; Spritzlinge rot (Karosserie), schwarz und chrom; OVP mit Vorbildfoto eines schwarzen Roadsters mit KFZ-Kennzeichen HH - PS 300 vor einem Waldstück, 1988
5. Nr. 8015, Roadster, 1:16; Spritzlinge rot (Karosserie), beige (Interieur), schwarz (Bodengruppe) und chrom (Anbauteile); mit Electronic-Set für Scheinwerfer, Rücklichter, Blinker und Fahrgeräusch (per Mikrochip!); OVP mit (retuschiertem) Vorbildfoto eines roten Roadsters mit dem KFZ-Kennzeichen HH - RY 300 auf neutralem Hintergrund, 1989

1:12

6. Nr. H1285, Flügeltürer, 1:12, silbergraue Karosserie, hellblaue Teile-Spritzlinge, bewegliche Hauben, Lenkung, Flügeltüren, Abziehbilder für Rennausführung, weißer Karton mit Originalfoto eines Gullwing mit dem Kennzeichen "HF-HA 300" (1977) (alte deutsche Version)
6b. Nr. H1285, Modell wie 6., roter Karosseriespritzling, IE-Teile beige; Karton mit Zeichnung eines roten Flügeltürers in Seitenansicht auf schwarzem Grund, pinkfarbene Beschriftung "Mercedes Benz 300SL" sowie in geschwungener Schrift "Gullwing" (US-Version)
7. Nr. 7475, Flügeltürer, 1:12, weißer Karosseriespritzling, beige IE-Teile; Revell Classics Collection, schwarze Verpackung mit Vorbildfoto eines roten Gullwing mit geöffneten Türen, große Beschriftung "Classics", darunter Revell-Logo und "Mercedes Benz 300 SL" auf schwarzem Grund; beigelegte Decals (1985) (Neuauflage deutsche Version)
7b. Nr. 7475, Flügeltürer, 1:12, silbergrauer Karosseriespritzling, rote IE-Teile; Revell Classics Collection, schwarze Verpackung mit Seitenansicht eines silbergrauen Gullwing, großer Schriftzug "Classics", darunter kleiner "Classics Collection", darunter klein "1955 300 SL" und anschließend größer "Mercedes Gullwing", dazu diverse Texte und Bildchen, kein Revell-Logo auf Oberseite (Neuauflage US-Version)

Anmerkung: Das 1:12-Modell wurde ursprünglich von --> Renwal hergestellt. Die Formen wurden später von Revell übernommen.
 

C. Slotracer; 1:32; Flügeltürer; Kunststoff (1. - 6.) und Metallteile (2. - 6.); verglast

1. Nr. 3107, blau, Komplettbausatz mit Chassis, E-Motor, Decals (1965)
2. Nr. 3207, blau, Karosseriebausatz ohne Chassis u. Motor ("Racing Body"), mit Decals (1965) Bild!
3. silbergrau, Fertigmodell, US-Version ("completely assembled and ready to race", OVP mit Abbildung des blauen Modells, Originalkaufpreis 5 $) (1965, Bild!). Eventuell gab es in ebensolcher Verpackung auch die rote Version als Fertigmodell.
4. rot, Fertigmodell aus Packung mit kompletter Rennbahn ("Atlantica -", "Americana -" oder "Europa Home Raceway"), US-Version, OVP mit Abbildung des blauen Modells, Einheitschassis trägt die Nr. 81522
5. blau (wie 1. und 2.), Fertigmodell aus Packung mit kompletter Rennbahn ("Atlantica -", "Americana -", "Europa -" und "Empire Home Raceway"), US-Version, OVP mit Abbildung des blauen Modells, Einheitschassis trägt die Nr. 81522
6. Nr. R-3114:7.00, silbergrau, Bausatz "Serie II", Packung mit fotografischer Abbildung des blauen Modells (mit SN 74), Bauteile mit grünen Pappeinlegern in Styropor-Fächern gehalten, Komplettbausatz mit E-Motor und Chassis ("2 PIECE BRASS CHASSIS WITH THE SP-80 MOTOR"), 1966
7. orange, nur von Fotos bekannt

Anmerkung: Vom 1:32-Slotracer gibt es auch eine "un-released white version".

Korrekturen/Mitteilungen über hier nicht gelistete Modelle willkommen: eMail an webmaster@mb300sl.de

Zurück zur Herstellerliste

Zurück zum Katalog

© mb300sl.de 1999 - 2013  - home